Hagen im Bremischen. Am Donnerstag, 01. August 2019 ist die Rettungshundestaffel Cuxland durch Medienberichte auf das Verschwinden einer 85-jährigen Seniorenheimbewohnerin aus Hagen aufmerksam geworden, wodurch intern in der Staffel die Alarmbereitschaft erhöht wurde. Auch wurde Kontakt mit weiteren Staffeln aufgenommen, um im Einsatzfall schnell handeln zu können.

Am Freitag. 02. August 2019 wurde die Staffel durch die Polizei zum Einsatz alarmiert. Eine vorangegangene Suche eines Mantrailers der Polizei sowie die Suche per Wärmebildkamera am Hubschrauber verliefen ohne konkrete Ergebnisse.

Zwei Mantrailer-Teams der Rettungshundestaffeln Cuxland und Osterholz haben sich auf die Suche gemacht und konnten schnell eine Spur aufnehmen. Mit den Ergebnissen der Mantrailer konnte die Suche am Samstag, 03. August 2019 mit den Rettungshundestaffeln Cuxland und Osterholz sowie der Freiwilligen Feuerwehr fortgesetzt und die Suchgebiete eingegrenzt werden. Insgesamt waren rund 100 Einsatzkräfte vor Ort.

Es wurden im späteren Verlauf Flächensuchhunde angesetzt und es konnten diverse Flächen in der Gemeinde Hagen im Bremischen abgesucht werden. Um 12:16 Uhr wurde die vermisste Person durch ein Flächensuchhunde-Team der Rettungshundestaffel Cuxland gemeinsam mit Helfern der Rettungshundestaffel Osterholz auf einem Feld aufgefunden und dem Rettungsdienst übergeben werden. Der 85-jährigen Heimbewohnerin ging es den Umständen entsprechend gut. Sie wurde ärztlich versorgt.

Downloads

» Pressemitteilung vom 04.08.2019