Am 08.07.2018 fand die Einsatzprüfung für Rettungshunde des Bundesverbandes zertifizierter Rettungshundestaffeln (BZRH) statt.

Nach einer gut zweijährigen Ausbildung stellte sich Hundeführer Mathias Wesemann mit seiner Labrador-Hündin Jeannie der Prüfung. Ein angehender Flächensuchhund muss in der Einsatzprüfung eine Fläche von 50.000 Qadratmetern innerhalb von 30 Minuten absuchen. Das hat Jeannie mit Hundeführer Mathias erfolgreich absolviert und die Prüfung bestanden.

Durch hohe Standards des BZRH muss die Einsatzprüfung alle zwei Jahre wiederholt werden. Eine Wiederholungsprüfung im Bereich Mantrailing hat Hundeführerin Thekla Pohler mit Beagle-Hündin Greta erfolgreich bestanden.

Insgesamt kann die Rettungshundestaffel nun auf 8 einsatzgeprüfte Hunde zurückgreifen, davon 7 Flächensuchhunde und einen Mantrailer.

Downloads

» Pressemitteilung vom 09.07.2018